Finden Sie Inspiration für Ihr nächstes Projekt.

In unserer Projekt-Datenbank finden Sie viele Projekte, die in den letzten Jahren von unserer Stiftung gefördert wurden. Viele sollen als Modellprojekte eine Anregung für andere Träger und Einrichtungen sein. Unsere Projekt-Bibliothek bietet gesammelte Inspiration.

1459 Projekte

Zukunftssicheres Lernen durch Digitalisierung

Der Multikulturelle Forum e.V. (MkF) ist eine Migrantenselbstorganisation für Menschen mit und ohne Migrationshintergrund mit Hauptstelle in Lünen und Zweigstellen in Düsseldorf, Dortmund, Hamm und Bergkamen. Der Verein ist tätig in den Bereichen "Arbeitsmarkt & Qualifizierung", "Beratung", "Sprache" und "Gesellschaft & Prävention" und verfügt bereits über einige Grundlagen einer digitalen Infrastruktur, die in der Corona-Krise allerdings nicht mehr ausreichten. Präsenzveranstaltungen in Sprachkursen und -cafes sind ausgefallen und digitale Sprachlernprodukte und -Medien konnten nur schwer standort- und organisationsübergreifend genutzt werden. Das vorliegende Projekt zielt auf den Aufbau einer digitalen Infrastruktur und Lernplattform, um den Ausfall von Lernangeboten in Zukunft zu vermeiden bzw. durch hybride Lernformen zu ergänzen.

Multikulturelles Forum e.V
Der Paritätische Landesverband NW e.V.
84.340€

Zukunftssicheres Medienzentrum für Jugendliche

Mit dem Projekt „Ausstattung des jfc Medienzentrums in Köln, Seekabelstraße“ bietet sich für das jfc-Medienzentrum die Möglichkeit eines zukunftssicheren, gut erreichbaren, mo-dernen und barrierefreien Medienzentrums an. Der Verein kann gemeinsam mit den an-deren sozialen Trägern vor Ort einen immens wichtigen Aufbau an sozialen Angeboten, wie auch einem sozialen Miteinander, leisten.

Jfc Medienzentrum e.V.
Köln
Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e.V.
Invest
2020
32.500€

Zukunftsspielraum durch digitale Erweiterung

Die Kindertagesstätte an der RWTH Aachen e.V. „Zauberschloss“ ist eine studentische Elterninitiative, die von Eltern gegründet wurde und von diesen als Verein geführt wird. Das Konzept der Kita besteht daraus, die Kinder auch außerhalb des Gruppenverbundes spielen zu lassen und ihnen möglichst viel räumlichen und spielerischen Freiraum (Kitaräumlichkeiten und Außengelände) zu lassen. Im Rahmen des Projekts »DigiZauberschloss« soll ein gebäudeweites WLAN-Netz aufgebaut, Geräte für situative mobile Arbeit und die Arbeit in den Gruppen beschafft werden, sowie das Personal für die Nutzung digitaler Kommunikation geschult werden.

Kindertagesstätte an der RWTH Aachen e.V.
Der Paritätische Landesverband NW e.V.
28.993€

Zukunftswege gemeinsam gestalten

Antrag wurde zurückgezogen

Haus Ederhöhe gGmbH
Der Paritätische Landesverband NW e.V.

Zukunftsweisende Betreuung durch Digitalisierung

Der Betreuungsverein mit sechs Hauptamtlichen und ca. 50 ehrenamtlichen gesetzlichen Betreuerinnen und Betreuern will sich durch eine verbesserte digitale Ausstattung und entsprechende Schulungen arbeitsorganisatorisch (Digitale Akte, Mobiles Arbeiten) und für Online-Beratungen und Online-Schulungen qualifizieren.

Verein Sonne e.V.
Der Paritätische Landesverband NW e.V.
41.577€

Zukunftsweisende Bildung für Integration

Ziel der Organisation ist es, besonders Jugendliche aber auch Familien mit Migrationshintergrund bei ihrer Bildung und Integration zu unterstützen, um so eine größere Teilhabe an der Gesellschaft zu ermöglichen. Um weiterhin diese Angebote in der Weiterbildung gewährleisten zu können, ist der zentrale Baustein dieses Projekts die Erarbeitung und Erprobung zukunftsweisender didaktischer Konzepte als auch eine Verbesserung des Produktmanagements. Hierzu soll die digitale Infrastruktur durch Anschaffung entsprechender Hardware für 2 Mitarbeiterinnen (Teilzeit) verbessert werden und durch u.a. Schulungen ein sicherer Umgang mit den digitalen Formaten erreicht werden.

Coach e.V. Köln
Der Paritätische Landesverband NW e.V.

Zukunftsweisende Bildung und Beratung

Der Antragstellende bietet über seine fast 200 Mitarbeitenden sowie Freelancer verschiedene Beratungs- und Fachdienste für Kinder, Jugendliche, Familien und Menschen mit Migrationshintergrund an. In dem neuen Bildungs- und Beratungszentrum, in dem er seit kurzem ansässig ist, stehen eine Reihe an digitalen Arbeits- und Kommunikationsmöglichkeiten zur Verfügung, auf die er das Vorhaben aufsetzen möchte. Über verschiedene Weiterbildungsangebote, Workshops und eine Kick-Off-Veranstaltung sollen sich die Mitarbeitenden grundsätzlich digitale Denkweisen und Fähigkeiten aneignen, reflektieren und für ihre Arbeitsbereiche anwenden lernen. Vorgesehen ist die Entwicklung kleiner Modellprojekte. Hierzu soll eine Projektleitung (1 Vollzeitstelle) eingerichtet und insgesamt 15 Workshops durchgeführt werden.

AWO Familienservice GmbH
Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Niederrhein e.V.
89.008€

Zukunftsweisende Fördermaßnahmen für Alle

Standort Ernst-Stenner Straße in Hemer

Iserlohner Werkstätten gGmbH
Diakonisches Werk Rheinland-Westfalen-Lippe e.V.
88.125€

Zukunftsweisende Förderung für Alle Generationen

Standort Baufaststraße in Menden

Iserlohner Werkstätten gGmbH
Diakonisches Werk Rheinland-Westfalen-Lippe e.V.
88.125€

Zukunftsweisende Kommunikationsplattform für alle

Ziel des Vorhabens ist der Aufbau einer sicheren und gut handhabbaren Kommunikationsplattform als umfängliches Basistool, um die vielfältigen Angebote und Dienstleistungen, Informationen und Beteiligungsformate digital anzubieten und damit nicht zuletzt Teilhabe zu fördern. Verschiedenste Kommunikationstools wie Video-Formate, Übersetzungen, Chats in Echtzeit u.a. sollen aufgebaut und nutzbar gemacht werden. Der Aufbau der Plattform wird beteiligungsorientiert organisiert, um die Zielgruppen zur Nutzung der Plattform anzuregen und zu befähigen.

AWO Unterbezirk Münsterland-Recklinghausen
AWO Bezirksverband Westliches Westfalen e.V.
100.000€

Zukunftsweisende Pflege durch Digitalisierung

Der Verein ist in der ambulanten Pflege, der Seniorenberatung und im Quartiersmanagement tätig und betreibt eine Pflege-Wohngemeinschaft sowie einen Nachbarschaftstreff mit insgesamt 34 Mitarbeitenden. Durch das Vorhaben will er seine Tätigkeit umfassend digital ausstatten, indem ein Terminal-Server angeschafft und eingerichtet wird, sowohl für die Mitarbeitenden als auch für die Quartiersarbeit und für Schulungen für ältere Menschen Hard- und Software angeschafft wird, zweimal 10 Module an Schulungen für die älteren Menschen durchgeführt werden sollen. Der Quartiersmanager wird eine digitale Sprechstunde einführen, Lehrvideos erstellen und eigene digitale Workshops konzipieren und durchführen.

ZuHuss e.V. Kölner Verein für Hilfe und Pflege daheim
Der Paritätische Landesverband NW e.V.
40.021€

Zukunftsweisende Schuldnerberatung durch Digitalisierung

Die PariSozial Minden-Lübbecke/Herford gGmbH ist mit ca. 630 Mitarbeitenden in den Bereichen Pflege, Hospizarbeit, Beratung, Bildung und Begleitung tätig. Die Antragstellerin plant durch die Anschaffung von modernen Endgeräten und professioneller Software, ihr Leistungsangebot in der Schuldnerberatung umfassend zu digitalisieren und zu erweitern. Des Weiteren sollen die Mitarbeiter*innen durch eine IT-Fachkraft in der Nutzung der Software geschult werden.

PariSozial - gemeinnützige Gesellschaft für paritätische Sozialdienste mbH in den Kreisen Minden-Lübbecke und Herford
Der Paritätische Landesverband NW e.V.

Zukunftsweisende Technologie für Altenzentrum

Das Altenzentrum mit 67 Pflegeplätzen, 9 Kurzzeit-, 12 Tagespflegeplätzen und 10 altengerechten Wohnungen liegt in einem ländlichen Gebiet und verfügt bisher über keine WLAN-Anbindung und über keine – die Verwaltung ausgenommen – digitale Ausstattung. Durch das Vorhaben soll eine umfangreiche Verkabelung, WLAN-Einrichtung und die Anschaffung von Bildschirmen, digitalen schwarzen Brettern, Smartboards, Tablets und Videokonferenzsystemen erfolgen. Eine Verwaltungskraft (0,5 Stelle) soll die Begleitung und Schulung der Mitarbeitenden leisten.

Wertkreis Gütersloh gGmbH
Der Paritätische Landesverband NW e.V.

Zukunftsweisende Technologie für soziale Dienste

Der Antragstellende will für seine verschiedenen Fachdienste in der sozialen Arbeit und die ambulante und stationäre Kinder- und Jugendhilfe eine verbesserte digitale Ausstattung (11 Notebooks, 10 Tablets, 2 Konferenzkameras, 1 Beamer und Zusatzgeräte) erreichen, um Online-Beratung, Videokonferenzen und im Bedarfsfall Home-Schooling und Online-Kontakte mit Angehörigen zu ermöglichen. Eine Arbeitsgruppe soll im Umgang mit den Geräten geschult werden, um dann als Multiplikatoren ihr Wissen an Ehrenamtliche und Klientinnen und Klienten weiter geben zu können.

Sozialdienst katholischer Frauen Hagen
Caritasverband für das Erzbistum Paderborn e.V.
23.750€

Zukunftswerkstatt für Potentialentfaltung in der Pflege

Auf dem ehemaligen Zechengelände Lohberg in Dinslaken soll die Licht- und Lohnhalle einer neuen Nutzung zugeführt werden. Dem Gesamtkonzept liegen drei Säulen zu Grunde. Die drei Säulen stehen für ein sogenanntes Zentrum für Potentialentfaltung, eine darin integrierte Pflegeschule sowie einen Inklusionsbetrieb. Der Fördergegenstand in diesem Beschlussvorschlag ist das Zent-rum für Potentialentfaltung in der Pflege und beinhaltet die erforderliche Erstausstattung.

Caritasverband für die Dekanate Dinslaken und Wesel e.V.
Voerde
Caritasverband für die Diözese Münster e.V.
Invest
2022
128.900€

Zusammen stark für soziale Notlagen

Der Antragsteller ist ein karitativ tätiger Dienst für Menschen, die sich in sozialen Not

Sozialdienst Katholischer Frauen e.V. Düren
Caritasverband für das Bistum Aachen e.V.

Zusammen Stark Inklusion leben

Christlicher Schulverein Lippe e.V.
Diakonisches Werk Rheinland-Westfalen-Lippe e.V.

Zusammen wachsen durch digitale Inklusion

Die Elterninitiative betreut in zwei Gruppen 10 Kinder mit Beeinträchtigung und 20 Kinder ohne eine Beeinträchtigung. Sie will durch das Vorhaben eine digitale Grundausstattung schaffen, um in Zeiten des Lockdowns Kontakte erhalten und Angebote digital vermitteln zu können. Im pädagogischen Alltag sollen die Kinder Medienkompetenzen und Kinder mit erhöhtem Förderbedarf auch mittels digitaler Unterstützung Förderung erhalten.

Integrative Kindergemeinschaft bochum e.V.
Der Paritätische Landesverband NW e.V.
25.698€

Zusammenwachsen durch digitale Brücken

Der Antragsteller beobachtet eine fortschreitende Individualisierung und Fragmentierung der Gesellschaft. Der demographische Wandel, die Flüchtlingskrise und die Digitalisierung erfordern seines Erachtens ein „Zusammenwirken und Zusammenstehen" aller Beteiligungs- und Mitwirkungskulturen. Dies erfordert die Schaffung von Anlässen, Orten und Formen für dieses „Zusammenwirken und Zusammenstehen". Übergeordnetes Ziel des Vorhabens ist es ein effizientes Zusammenspiel zwischen persönlichen und digitalen Beratungsangeboten in drei Schritten zu realisieren: 1) Bereitstellung technischer Ausstattung für die MItarbeiter; 2) Schulung der Mitarbeiter; 3) Bereitstellung digitaler Angebote für diverse Zielgruppen

Diakonie Paderborn-Höxter e.V.
Diakonisches Werk Rheinland-Westfalen-Lippe e.V.